Am Samstag, den 27. Juli 2019 konnte der 1. EV Stattersdorf in Aschbach ohne Niederlage das Turnier gewinnen. Mit einer ausgezeichneten und geschlossenen Mannschaftsleistung konnte schon in der 3. Runde mit dem Sieg gegen die Union Wallsee der Grundstein für den Turniersieg gelegt werden. In weiterer Folge wurden alle Spiele souverän gewonnen und die Mannschaft Stefan Maier, Claus Kerschner, Harald Köninger und Karl Baumgartner konnte bei hochsommerlichen Temperaturen in der „Hitzeschlacht von Aschbach“ auch noch alle weiteren Gegner souverän bezwingen.



Ebenfalls am Samstag spielten Schäffer Günther, Kaltenbrunner Leopold und Patrick und Köninger Harald beim Turnier der Styria Wien im Prater. Eine durchwachsene Vorrunde auf Platz 6 abgeschlossen, konnte zumindest das Finalspiel um Platz 11 und 12 gewonnen werden.



Guter 3. Platz beim Sommerturnier in Loich für unseren Stockschützennachwuchs - unterstützt durch 2 Ü50-Spieler. Eine tadellose Leistung von Sebi und Simon!



Am Wochenende war Großkampftag für den 1.EV Stattersdorf. Mit den Gebietsmeisterschaften Mitte und Nord hatten wir 2 Meisterschaften mit 25 Mannschaften bei uns auf der Anlage. Mit 2 Mannschaften nahm unser Verein an dieser Gebietsmeisterschaft Mitte teil, und eine Mannschaft spielte bei der Bundesliga 2 Ost der Herren in Schmidsdorf. Aber auch diese Hürde wurde mit Bravour von unserem Verein bewältigt. Bei der Gebietsmeisterschaft schaffte die Mannschaft mit Rössler Martin, Schüszler Martin, Kaltenbrunner Patrick, Maier Stefan und Schrenk Eduard den Gebietsmeistertitel und somit den Aufstieg zur Unterliga für 2020. Die zweite Mannschaft mit Smrcka Walter, Slavik Holger, Schreck Hannes und Burger Gerhard erreichten nach dem Bezirksmeistertitel den hervorragenden 5.Platz.

Unsere Bundesligamannschaft mit Baumgartner Karl, Schrenk Michael, Kerschner Claus und Köninger Harald hatte leider keine zwei guten Tage, und konnte sich mit einer durchwachsenen Leistung den 7. Platz sichern. Sie bleiben Steher für die Bundesliga 2 OSt 2020!

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, für die Unterstützung und Mithilfe bei diesem intensiven Wochenende!