Runde 5

Unentschieden im Spiel 1.EV Stattersdorf gegen SC Schwaz Stocksport!

 

In der 5. Runde der Gruppe H in der Nationalliga trafen der 1.EV Stattersdorf aus NÖ und der SC Schwaz Stocksport aus Tirol aufeinander. Für beide Mannschaften ging es um den möglichen Klassenerhalt. Im ersten Spiel begannen beide Mannschaften stark, kleine Fehler und perfekte Schussabgaben dominierten das Spiel. Mit einer 5  in der letzten Kehre konnte sich der Gastgeber noch ein 15:15 Unentschieden holen. Im zweiten Spiel wurden die Fehler beim Gastgeber mehr, welche der SC Schwaz eiskalt ausnutzte. So verlor der 1.EV Stattersdorf dieses mit 11:15. Nach der Pause kam Stattersdorf stark zurück, Schwaz konterte und nach 4 Kehren stand ess 5:11 für Schwaz. Die Heimmannschaft konnte aber mit perfekte Schüsse noch zwei Mal eine 7 schreiben, und gewann das Spiel mit 19:11.Auch das 4. Spiel war hart umkämpft. Zwei Fehler von Schwaz zu einem Fehler von Stattersdorf. Somit war das Ergebnis 12:8. In der letzten Partie ging es um Sieg oder Unentschieden. In der 5. Kehre machte Schwaz einen perfekten Dreher. Der darauffolgende Schuss von Stattersdorf verfehlte um Zentimeter den Stock, und die Schwazer machten mit perfekte Schüsse einen 9-er. Somit wurde es mit dem 11:17 noch ein durchaus gerechtes Unentschieden.

 

Für uns dürfte somit der Abstieg besiegelt sein.

 


Runde 3

Nach dem Punktgewinn in der 1. Runde der Nationalliga gegen den ESV St. Stefan/Lav.-Lach konnte der 1. EV Stattersdorf leider die gute Form nicht konservieren und musste in der 2. und 3. Runde 2 empfindliche Niederlagen einstecken.

In der 2. Runde trat der 1. EV Stattersdorf am Samstag, 10.04.21, in Tirol gegen den SC Schwaz Stocksport an. Die Mannschaft konnte nicht annähernd ihre gewohnte Leistung abrufen, verlor alle 5 Spiele und musste mit einer bitteren 0:10 Niederlage die weite Heimreise antreten.

Nicht viel besser erging es den Stocksportlern aus St. Pölten am Samstag, 01.05.21, beim Heimspiel in der 3. Runde gegen den ASKÖ Tauchen. Nachdem die Mannschaft im 1. Spiel wieder sehr fehleranfällig spielte und diesen Durchgang klar verlor, wurde die Mannschaft auf 2 Positionen umgestellt. Im 2. Durchgang konnte der 1. EV Stattersdorf mit einem 16:8 und einer ansprechenden Leistung auf 2:2 ausgleichen. Im 3. Spiel führt man bereits in der 4. Kehre 11:5, aber konnte in der 5. Kehre - bedingt durch einen Fehler des letzten Schützen - nicht die vorzeitige Entscheidung in diesem Spiel erzwingen. Da auch in der letzten Kehre 2 Fehler gemacht wurden, entschied der ASKÖ Tauchen auch dieses Spiel noch mit 15:11 für sich. Danach hatten die Burgenländer leichtes Spiel, da die Spieler nicht mehr annähernd ihr Können beweisen konnten. Durch ein 5:5 im Parallelspiel der Gruppe H zwischen dem ESV St. Stefan/Lav.-Lach und dem SC Schwaz Stocksport hat der 1. EV Stattersdorf trotz dieser beiden schweren Niederlagen noch immer die Chance die Klasse zu halten und den Abstieg in die 1. NÖ Landesliga zu vermeiden.

In der 4. Runde kommt es am Samstag, 08.05.21, im Burgenland zum Retourspiel mit dem ASKÖ Tauchen, in der 5. Runde folgt das letzte Heimspiel am Samstag, 15.05.21 gegen den SC Schwaz Stocksport und im letzten Gruppenspiel muss am Samstag, 29.05.21, die Reise nach Kärnten zum ESV St. Stefan/Lav.-Lach angetreten werden. In der nächsten Woche werden die St. Pöltner Stocksportler alles daransetzen die verlorene Form wiederzufinden und versuchen in den verbleibenden 3 Runden doch noch den, für einen sicheren Klassenerhalt notwendigen, 2. Platz zu erreichen.

 

Mannschaftsfoto:

v.l.n.r.: Claus Kerschner, Harald Köninger, Martin Rössler, Stefan Maier, Karl Baumgartner


Runde 2

Leider lief unser Auswärtsspiel in der Nationalliga am Samstag, 17.04. beim SC Schwaz Stocksport gar nicht nach unseren Erwartungen. Von Anfang an konnte nicht von allen die gewünschte Leistung abgerufen werden und so gab es eine deftige 0:10 Niederlage. Nichts desto trotz werden wir am 01.05. bei unserem nächsten Heimspiel gegen den ASKÖ Tauchen versuchen wieder zu punkten.


Runde 1

Am Samstag, den 10.04.2021, um 16.00 Uhr trug der 1. EV Stattersdorf nach längerer Pause – 2020 musste die Nationalliga ja leider komplett abgesagt werden - sein erstes Heimspiel in der Gruppe H der Nationalliga 2021 gegen des ESV St. Stefan /Lav.-Lach aus Kärnten aus. Leider musste das Spiel auf Grund der aktuellen Covid-19-Verordnungen ohne Zuschauer mit nur insgesamt max. 20 Anwesenden durchgeführt werden.

 

Der 1. EV Stattersdorf musste – bedingt durch den kurzfristigen Ausfall des Stammspielers Harald Köninger – auf den Ersatzspieler zurückgreifen und spielte in folgender Aufstellung:

Karl Baumgartner, Claus Kerschner, Stefan Maier und Martin Rössler

 

Gegen den erklärten Favoriten in der Gruppe H, den ESV St. Stefan/Lav.-Lach, konnte in einer durchwegs spannenden und hochklassigen Begegnung ein Unentschieden (5:5, 63:63) erreicht werden.

Im ersten Spiel wurde nach einem 0:13 nach 3 Kehren mit einer aufopfernden Aufholjagd noch ein 13:13 Unentschieden erreicht. Danach spielten die Hausherren nahezu fehlerlos und konnten die Spiele 2 und 3 13:11 und 18:10 gewinnen. Danach kamen die Favoriten aber immer besser ins Spiel und bedingt durch einige kleinere Fehler der Stattersdorfer gingen das 4. und 5. Spiel 8:16 und 11:13 an die Gäste aus Kärnten. Im Großen und Ganzen aber ein gerechtes Unentschieden mit dem beide Mannschaften zufrieden in die Meisterschaft starteten.

 

Im 2. Spiel der Gruppe H konnte sich der ASKÖ Tauchen zu Hause gegen den SC Schwaz Stocksport mit 6:4, 91:37, durchsetzen.

 

Tabellenstand nach der ersten Runde:

1. ASKÖ Tauchen                2   6:4    91:37

2. 1. EV Stattersdorf            1   5:5    63:63

    ESV St. Stefan                1   5:5    63:63

4. SC Schwaz Stocksport    0  4:6  37:91

 

Mannschaftsbild:

Hinten v.l.n.r.: Hartmut Weinberger, Bernhard Kogler, Heinz Berger, Wolfgang Suttnig (ESV St. Stefan)

Vorne v.l.n.r.: Martin Rössler, Claus Kerschner, Stefan Maier, Karl Baumgartner (1. EV Stattersdorf)

 

2. Bild:

 

Claus Kerschner in voller Konzentration